Mittwoch, 1. April 2009

Test Ubuntu 9.04 Jaunty Jackalope auf dem Samsung NC10

Nach dem ersten Preview von Ubuntu Jaunty Jackalope 9.04 direkt nach dem Erscheinen der Beta-Version am 26.3 folgt nun ein detailierterer Blick auf neue Funktionen mit der Samsung NC10 Brille.

Die Installation von Jaunty habe ich in einem Video-Tutorium auf meinem Channel www.youtube.com/stesind gezeigt.




Auf einem Samsung NC10 spielt sie sich relativ problemlos ab. Die größte Herausforderung ist das erstellen eines bootfähigen USB-Sticks. WLAN, Sound und auch die meisten Funktionstasten funktionieren out-of-the-Box. Der bei Netbooks vielfach eingesetzte Atheros 7005 WLAN-Chip wird automatisch erkannt und unterstützt. Es muss also kein Treiber aus den Backport-Quellen aktiviert werden.
Hier die Übersicht über die Funktionstasten:

Es funktioniert:
- Lautstärke hoch/runter
- Helligkeit hoch/runter
- Energieanzeige anzeigen
- Nummernblock ein/aus
- Sound mute
- Touchpad aus/an
- Energiesparmodus

nicht geht:
- Backlight an/aus
- WLan an/aus

Daneben gibt es auch noch ein neues Benachrichtigungssystem. Dieses zeigt in der oberen rechten Ecke Information wie WLAN, Lautstärke, Bildschirmhelligkeit und Energieanzeige.

WLAN-Information:
Test Ubuntu JauntyBildschirmhelligkeit:

Test Ubuntu Jaunty
Bei Neustart und Herunterfahren wird jetzt nachgefragt, und maximal 60 Sekunden gewartet. Test Ubuntu Jaunty
Auf ein neues Programm hat es in Jaunty geschafft. Der Computer Janitor ist in der Systemverwaltung zu finden und hält auf Nachfrage das System sauber. Bei mir hat er allerdings nur nicht mehr benötigte Pakete zum Löschen vorgeschlagen. Diese Funktion Test Ubuntu Jauntygab es bisher auch schon in der Synaptics Paketverwaltung.

Was für die tägliche Arbeit wichtiger ist, sind die aktualisierten Programmversionen. Dazu zählen beispielsweise Open Office 3.01, Pidgin 2.5.5 und Ekiga 3.2.

Beim Design hat sich nicht so viel getan. Es gibt ein neues Anmeldefenster und 2 neue Hintergrundbilder. Vielleicht kommt auch noch ein neues Standardtheme bis zur finalen Version.

Auf meinem Samsung NC10 zeigt er bei maximaler Helligkeit eine Laufzeit von 4:30h an, bei Ubuntu Intrepid waren es noch 3:50h.

Wer Probleme mit dem internen Mikrofon hat sollte sich mein Tutorial dazu auf www.youtube.com/stesind anschauen. Bei mir und vielen anderen reicht es nähmlich, Einstellungen im Alsamixer zu tätigen. Eine Aktualisierung der Alsa-Pakete ist nicht notwendig.

Fazit
Die neue Version Ubuntu Jaunty Jackalope 9.04 ist keine Revolution aber eine gelungene Evolution. Besonders für Netbooks eignet es sich, da der vielfach eingesetzte Atheros 7005 WLAN-Chip jetzt automatisch funktioniert.

Ein Umstieg ist also sehr empfehlenswert. Allerdings sollte man doch auf die finale Version warten, die am 26.4. erscheinen soll.

Kommentare:

  1. danke für den Test, kann die positive Meinung durchaus bestätigen.. bin ebenso auf die final gespannt. :)

    AntwortenLöschen
  2. Gern geschehen! :-)))

    Ich werde am Ball bleiben und auch über die Änderungen bis zur finalen Version berichten. Täglich werden zwar ca. 80 Pakete aktualisiert, aber es läuft stabil.

    AntwortenLöschen